Werbeanzeigen

Boris T. Kaiser: George Orwell lässt grüßen

Ein Kommentar von Boris T. Kaiser zur EU-Reform des Urheberrechtsgesetzes

Was lange währt, wird endlich schlecht; könnte man sagen angesichts dessen, was die Parlamentarier da in Straßburg in Sachen Netzpolitik beschlossen haben. Allen Kritikern und guten Argumenten zum Trotz stimmten 348 Abgeordnete für den zuvor ausgeklüngelten Kompromiss und damit für eine massive Einschränkung der Freiheit im Internet.

weiterlesen:

https://www.deutschland-kurier.org/boris-t-kaiser-george-orwell-laesst-gruessen/

Werbeanzeigen

Eine mutige und kritische Stimme ist verstummt: Modeschöpfer Karl Lagerfeld gestorben

Ein Nachruf von Boris T. Kaiser

Der deutsche Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Der in Frankreich lebende Hamburger gehörte zu den schillerndsten Figuren der Glamour-Branche. Nicht nur sein extravagantes Auftreten, sondern auch sein Verstand machten den Designer weit über die Pariser Modewelt hinaus zum Star. Sein Humor und seine spitze Zunge sind Kult. Lagerfeld-Sprüche wie »Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren« oder »Stress kenne ich nicht. Ich kenne nur Strass«, sind heute vielzitierte Klassiker.

Hier gehts zum ganzen Beitrag:

https://www.deutschland-kurier.org/eine-mutige-und-kritische-stimme-ist-verstummt-modeschoepfer-karl-lagerfeld-gestorben/

Berlin: Fast jeder zweite Polizei-Azubi ein Kind von Einwanderern

Die Polizei in Berlin hat bundesweit die meisten Azubis mit Migrationshintergrund. Rund 40 Prozent der Polizeianwärter in der Hauptstadt kommen aus Einwanderer-Familien. Das ist das Ergebnis einer Studie des Mediendienstes Integration.

Hier weiterlesen:

https://www.deutschland-kurier.org/platz-1-in-deutschland-berlin-fast-jeder-zweite-polizeischueler-stammt-aus-einwanderer-familie/

Handball: So geht Nationalmannschaft!

Fast drei Wochen lang war die Nation im Handball-Modus, fieberte mit den Jungs um Bundestrainer Christian Prokop. Schließlich stand das deutsche WM-Team nach einigen Zitterpartien endlich im Halbfinale. Das Spiel gegen Norwegen (25:31) war ein Straßenfeger, fast so wie in den 60er-Jahren die Durbridge-Krimis. Leider sollte es trotz einer großartigen Leistung nicht zum Finale reichen. Und am Ende, im Spiel um Platz 3 gegen Frankreich (25:26), kam auch noch Pech dazu – eine Sekunde vor dem Abpfiff.

Dennoch: Von dieser Sportart und dieser Mannschaft können sich unsere multikulturellen Fußball-Millionäre eine Menge abschauen: So geht Nationalmannschaft!

Hier weiterlesen:

https://www.deutschland-kurier.org/handball-so-geht-nationalmannschaft/

Bundesverdienstkreuz wird zur Gesinnungsplakette: Der Blechorden

Das Bundesverdienstkreuz verkommt immer mehr zu einem Polit-Karnevalsorden am rot-grünen Bande. Geehrt werden vor allem Islam-Versteher, Welcome-Aktivisten und Haltungsjournalisten.

Von BTK

In Deutschland gibt es nicht mehr viele Orden, die einem für besondere Leistungen und Verdienste um das Vaterland verliehen werden. Die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik ist das Bundesverdienstkreuz. Es wurde am 7. September 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss ins Leben gerufen. In dem von ihm sowie dem damaligen Innenminister Robert Lehr (CDU) und Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) unterzeichneten »Erlaß über die Stiftung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland« heißt es:

https://www.deutschland-kurier.org/bundesverdienstkreuz-wird-zur-gesinnungsplaketteder-blechorden/