Werbeanzeigen

Anne Will: Ein Grieche mischt die Runde auf

Wohin steuert die EU nach der Europawahl? Diese Frage wollte Anne Will am Sonntag abend mit ihren Gästen erläutern. Die anwesenden deutschen Politiker, Christian Lindner von der FDP, Beatrix von Storch von der AfD, und der CSU-Mann und Spitzenkandidat der EVP für die Europawahl, Manfred Weber, waren schon merklich im Wahlkampfmodus festgefahren. Ihre Antworten waren allesamt so professionell wie erwartbar. Christian Lindner schaffte es bereits im ersten Satz, das Wort „Digitalisierung“ unterzubringen. Später konnte er sogar noch die „künstliche Intelligenz“ platzieren.

Beatrix von Storch hat ihre Hausaufgaben ebenfalls gemacht. Sie betont direkt im ersten Satz das Alleinstellungsmerkmal der AfD als einzige in der Runde und im Bundestag vertretene Partei, die nicht mehr EU, sondern mehr Nationalstaat will. Manfred Weber sagt, wir würden „im besten Europa“ leben, „das wir je hatten“, und klingt auch sonst wie der Sprachcomputer, mit dem Annegret Kramp-Karrenbauer gelernt hat zu sprechen wie Angela Merkel. Deutlich mehr Klartext gab es vom wahren Star der Runde: dem Griechen Yanis Varoufakis. Mit der Tatsache, daß die EU längst zur Schuldenunion mutiert ist, spricht der frühere griechische Finanzminister eine unangenehme Wahrheit aus, um die Lindner und Co. sich herumdrücken wollen.

Weiterlesen auf JF Online:

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/ein-grieche-mischt-die-runde-auf/
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: