Advertisements

Anne Will zum Bamf-Skandal: Viele gute Gäste und „Herr Gauland“

Von Boris T. Kaiser

Unter dem Titel „Die Bremer Asyl-Affäre – Systemfehler oder Einzelfall“ diskutierte Anne Will am Sonntag abend mit ihren Gästen über den Bamf-Skandal. Als Aufhänger der Sendung diente die „Zukunft Deutschland“ -Demonstration der AfD in Berlin. Anders als sonst so oft, wenn wenn im Öffentlich Rechtlichen über die AfD spricht, durfte diesmal mit Parteichef Alexander Gauland sogar jemand von der AfD mitreden.

Allerdings eröffnete die Moderatorin die Sendung direkt mit einem Blick auf die Kundgebung in Berlin, in dem sie die Demonstranten aufteilte in: „Rund 5.000 Menschen, die mit der AfD gegen die Flüchtlingspolitik und, wie sie behaupten, damit für Deutschland demonstrieren, auf der einen Seite; und, auf der anderen Seite, fünfmal so viele Menschen, 25.000, die auch für Deutschland, und zwar für ein weltoffenes und tolerantes Deutschland, demonstriert haben“. Die Rollenverteilung von „gut“ und „böse“ war also klar und wurde dem Zuschauer gleich zu Beginn regierungskonform von den Moderationskarten ab- und vorgelesen.

Weiterlesen auf Junge Freiheit Online:

https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2018/viele-gute-gaeste-und-herr-gauland/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: